Friedhof der Kuscheltiere

Friedhof der Kuscheltiere

Familie Creed zieht aufs Land, um ein ruhigeres Leben zu führen. Als eines Tages Kater Church von einem Lastwagen überrollt wird, schlägt Nachbar Jud (John Lithgow) Vater Louis (Jason Clarke) vor, das Tier auf einem mystischen Friedhof zu beerdigen. Kurze Zeit später ist das totgeglaubte Tier wieder im Haus unterwegs. Jedoch hat sich eine unschöne Verwandlung vollzogen, denn Church ist feindseelig und heimtückisch. Als es zu einem tragischen Unfall in der Familie kommt, fällt Louis in seiner Trauer eine folgenschwere Entscheidung...

Nachdem besonders die 80er und 90er Jahre regelrecht überquollen vor Stephen-King-Adaptionen schwankender Qualität, scheint sich in letzter Zeit beginnend mit "Es" eine Reihe von Remakes anzubahnen. Nach dem berühmten Horror-Clown Pennywise aus Kings Feder war es da nur eine Frage der Zeit, bis ein weiterer seiner All-Time-Favourite-Romane bei Hollywood Interesse wecken würde. FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE wurde bereits 1989 von Mary Lambert ganz ordentlich verfilmt und zählt mit Sicherheit zu den besseren Stephen-King-Verfilmungen.

Auch die Neuverfilmung von 2019 kann guten Gewissens als wirklich sehenswerter Film bezeichnet werden, obwohl der eine oder andere nach heutigen Maßstäben mit Sicherheit ein wenig mehr Gänsehaut-Horror erwarten würde, als letztendlich umgesetzt wurde.

Gerade der diabolische Kater Church hätte ein paar schockierender inszenierte Filmmomente durchaus verdient. Dagegen generieren die aus dem Nichts ins Bild rasenden, tonnenschweren Lastwagen mehr als nur einmal gehörige Schocksekunden. Hervorragend sind jedoch die Schauspieler, allen voran Jason Clarke, John Lithgow und auch Jeté Laurence als Tochter Ellie, die das Familiendrama um Verlust und Trauer facettenreich mit Leben füllen. Der Wandel vom Familienidyll zum tragischen und ausweglosen Abgrund, vor dem die Figuren am Ende stehen, ist dadurch nachvollziehbar und intensiv erlebbar. Kenner der ersten Verfilmung und des Romans werden außerdem eine gehörige Überraschung erleben, die dem aufgrund der Vorlage recht festgelegten Verlauf des Plots neue Impulse gibt.

Auch kleine Details haben den Weg in die Neuauflage gefunden. Auf eine Coverversion des eingängigen Ohrwurms "Pet Sematary" von den Ramones können sich Zuschauer der ersten Verfilmung im Abspann von FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE ebenfalls freuen.

TORSTEN FELIX

Titel: FRIEDHOF DER KUSCHELTIERE
Label: Paramount
Land/Jahr: USA 2019
FSK & Laufzeit: ab 16, ca. 101 Min.
Kinostart: 04. April

 

IMPRESSUM | DISCLAIMER |DATENSCHUTZ| MEDIADATEN
Created with HTML5 & CSS3 by HARD MEDIA

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it. Learn more

I understand